Go West 2014 - Theater aus Flandern und den Niederlanden

Go West 2014 – Theater aus Flandern und den Niederlanden

Vom 6. Bis 9. März 2014 veranstaltet das Oldenburgische Staatstheater zum vierten Mal Go West – Theater aus Flandern und den Niederlanden. Die vielen Koproduktionen und Zusammenarbeiten mit flämisch/niederländischen Künstlern in dem diesjährigen Programm zeigen, wie intensiv der Austausch (... mehr)
Beiträge
LOOKING BACK AT GO WEST

LOOKING BACK AT GO WEST

Some final thoughts by our bloggers. After a linguistically humbling weekend, we decided to let them speak their own tongue. We introduce this in the lingua franca of our little blogging attic. Marije Rispens: Het valt me mee hoe weinig verschillen er zijn tussen Duits en Nederlands theaterpubliek. Alleen aan de ongeschreven applausetiquette moest ik...
REVIEW: KASPAR - DEUTSCHE PERSPEKTIVE

REVIEW: KASPAR – DEUTSCHE PERSPEKTIVE

Er lebt, aber er muss noch geboren werden. Irritiert stehen die Bürger, die alles wissen und nichts begreifen, vor Kaspar Hauser. Im Nürnberger Frühjahr 1828 tauchte er erstmals auf – manche Quellen sagen bedeutungsvoll: an Pfingsten. Aus der Isolationshaft eines Kellerlochs soll der Jugendliche geflohen sein, ist weder des aufrechten Gangs noch der Sprache mächtig....
INTERVIEW: ONTROEREND GOED (ALL THAT IS WRONG)

INTERVIEW: ONTROEREND GOED (ALL THAT IS WRONG)

Der Weg ist das Schreiben Interview mit den Schauspielern Koba Ryckewaert und Zach Hatch von der Theatergruppe „Ontroerend Goed“ aus dem belgischen Gent |||
REVIEW: GARRY DAVIS - DEUTSCHE PERSPEKTIVE

REVIEW: GARRY DAVIS – DEUTSCHE PERSPEKTIVE

(Nederlands onderaan) Marjolijn van Heemstra erzählt in diesem wunderbaren Theaterabend Geschichten. Über Garry Davis, den ersten erklärten Weltbürger, sich selbst, ihre Arbeit, ihre Freundschaften und über das Theater, das sie machen möchte. Sympathisch, glaubhaft, selbstironisch und sorgfältig durchdacht ist ihre Performance.
REVIEW: FINALE GRANDE - DEUTSCHE PERSPEKTIVE

REVIEW: FINALE GRANDE – DEUTSCHE PERSPEKTIVE

Manchem Abschied wohnt ein Zirkus inn… Theaterkritik zu „Finale Grande“ von den Choreografen Guy Weizman und Roni Haver |||
REVIEW: FINALE GRANDE - NIEDERLÄNDISCHE PERSPEKTIVE

REVIEW: FINALE GRANDE – NIEDERLÄNDISCHE PERSPEKTIVE

Einen passenderen Titel als Finale Grande für das letzte Stück der "choreographers in residence" des Oldenburgischen Staatstheater, Guy und Roni, gibt es wohl nicht. ||| Een meer passende titel dan ‘Finale Grande’ voor de laatste voorstelling van Guy en Roni als “choreographers in residence” bij het Staatstheater Oldenburg zal je niet snel vinden.
INTERVIEW: KLAAS TINDEMANS

INTERVIEW: KLAAS TINDEMANS

Klaas Tindemans ist Dozent für Theorie und Dramaturgie an der Fakultät für Theater des RITS in Brüssel. ||| Klaas Tindemans is docent theorie en dramaturgie aan de theateropleidingen van het RITS in Brussel. Hij is doctor in de Rechtsgeleerdheid en werkt als dramaturg en theatermaker.
INTERVIEW: PIPS:lab

INTERVIEW: PIPS:lab

PIPS:lab präsentiert auf dem Go West-Festival die Vorstellung Diespace 3.0. Diese Plattform, auf der die User nach ihrem Tod repräsentiert werden. ||| PIPS:lab presenteert op Go West de voorstelling Diespace 3.0. Het collectief bedacht hiermee een nieuw platform waarop de gebruiker wordt gerepresenteerd na zijn dood.
INTERVIEW: YURI SCHREUDERS (JAKOP AHLBOM)

INTERVIEW: YURI SCHREUDERS (JAKOP AHLBOM)

Interview mit Yuri Schreuders, Lichtdesigner und Techniker für das Stück Bug von Jakop Ahlbom ||| Interview met Yuri Schreuders - lichtontwerper en 1e inspecient voor de voorstelling ‘Bug’ (Jakop Ahlbom)
REVIEW: KASPAR - NIEDERLÄNDISCHE PERSPEKTIVE

REVIEW: KASPAR – NIEDERLÄNDISCHE PERSPEKTIVE

Als ein Kind steht er da, mitten auf der Bühne. Der Schauspieler steht auf einem roten Kreuz auf dem Boden hinter einem Mikrofon. Soll er etwas sagen? Wenn ja, was? ||| Als een kind staat hij daar, midden op het toneel. De acteur staat op een rood kruis op de vloer, achter een microfoon. Moet...
INTERVIEW: JAKOP AHLBOM

INTERVIEW: JAKOP AHLBOM

Das Go West-Festival 2014 schließt heute Abend mit Bug von Jakop Ahlbom. Er ist ein alter Bekannter des Festivals. ||| Go West festival 2014 wordt vanavond afgesloten met de voorstelling ‘Bug’ van Jakop Ahlbom. Hij is een oude bekende van het festival.
REVIEW: ALL THAT IS WRONG - DEUTSCHE PERSPEKTIVE

REVIEW: ALL THAT IS WRONG – DEUTSCHE PERSPEKTIVE

(Nederlands onderaan) Auf schwarzer Tafel schreibt sie mit weißer Kreide. Ausgehend von dem Wort „Ich“ entsteht ein Wust, eine Masse, eine Wand von Worten. Von der ersten Selbstbeschreibung (ich, 18, belgisch, Mädchen) kommt sie über die Familienverhältnisse und das fehlende Geld sehr schnell zur „Krise“ und darüber zu den großen Fragen, die nicht neu sind,...